| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
1 Benutzer online

 

Eisbildung an den Flgeln
 1
30.01.2009 02:30
Hermann 

Administrator

Eisbildung an den Flgeln

Hallo, miteinander
Heute habe ich rein zufällig bemerkt, dass mein Mast eine Schwingung
hat, die nicht normal ist .Als ich mir mein Black 300 mal genauer anschaute,
viel mir auf, dass die Flügel eine ca.3 cm breite Fordsetzung
in Form von Eis hatten. Ich habe dafür das Black 300 zunächst mit der Bremse
zum Stehen gebracht. Um es hier zu zeigen holte ich gleich meinen
Knipser und hier sind nun die Bilder.
Am 1. Bild ist das Eis noch über den ganzen Flügel bis zur Spitze.
Am 2. Bild ist das Eis schon zur Hälfte weggeflogen
und am 3 Bild ist das Eis fast ganz weg.






Das hat natürlich dann eine arge Unwucht ausgelöst und wenn jetzt ein
heftiger Wind gekommen wäre, ist die Frage was dann?
Ich gehe zwar davon aus, dass so schnell nichts passiert aber hier könnte
die Einrichtung von Reiner (Mastsicherung) doch schnell für Sicherheit
sorgen. Denkbar ist auch ein Rüttel- oder Schwingungsfühler, der solche
Sachen absichern könnte. Ich berichte mehr wenn ich mir so etwas gebaut habe.

_______________

Beste Grüße Hermann
eMail : hermann@mahnecke.de

30.01.2009 15:07
Generator 

Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Hermann,

da kannst du sehen wie gut die Aerodynamik bei dem Flügel ist einfach Super. Der Eisansatz besteht nur vorne auf der Kante, wie du siehst schleppt dieser sich nicht weiter nach hinten das würde Wirbel bedeuten und Aerodynamisch wäre das dann sehr schlecht. Achte mal darauf wie Großwindanlagen verschmutzen da kann man sehen wie gut das Profile ist
Dennoch Vorsicht wenn das Eis sich unterschiedlich bildet gibt es eine Unwucht daher immer gut mit Autopolitur polieren dann ensteht dies fast garnicht da die Wassertropfen ab perlen.
Gruß Generator

08.06.2009 21:35
Menelaos 
Re: Eisbildung an den Flgeln

Moin moin zusammen!

Das polieren der Flügel kann auch Nachteile bringen. Ist die Oberfläche des Rotorblattes zu glatt, ergeben sich ggf. aerodynamische Nachteile. Eine gewisse Rauigkeit ist nötig um einen guten Lauf zu gewährleisten.

Gruß
Menelaos

09.06.2009 01:35
Hermann 

Administrator

Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Menelaos
Herzlich willkommen im Black300-Forum.
Wenn sich durch die Rauigkeit aber Schmutz und Eis festsetzen können
weiß ich nicht was vorteilhafter ist. Meine weißen Flügel sehen aus wie
am ersten Tag. Ich habe sie aber nicht extra poliert.
Im Gegensatz zu den schwarzen Flügeln, die sind etwas rau von der Fertigung.
Mag sein, dass das seine Gründe hat, da will ich mich aber nicht festlegen.
_______________

Beste Grüße Hermann
eMail : hermann@mahnecke.de

09.06.2009 21:19
Sandy 

Administrator

Re: Eisbildung an den Flgeln


Moin Menelaos,
es ist prima, dich hier begrüßen zu können.
Zu diesem Thema habe ich etwas im Netz gefunden. Hier wird z.B. das Thema Verschmutzung der Rotorblätter behandelt:
http://www.springer.com/cda/content/docu...7400-p173780327

Nachdem ich im Mai meinen Black vom alten Mast abgebaut hatte, behandelte ich die schwarzen Rotorblätter ebenfalls mit Autopolitur, allerdings waren sie danach bei Weitem nicht so glatt wie die alten Flügel. Es wäre interessant zu wissen, ob in Bezug auf die Oberflächenrauhigkeit bei Kleinwindanlagen schon geforscht wurde. Hermanns Angaben zu den weißen Flügeln kann ich bestätigen, die Verschmutzung des Rotors war bei meinem Black nach 8 Monaten sehr gering und dabei hatte ich ihn nicht einmal behandelt.
Zum Schutz vor den Folgen von Eisbildung habe ich extra für meinen neuen Mast einen Schalter konstruiert, der bei zu starken Schwingungen den Generator abschaltet. Er befindet sich im Moment noch in der Testphase am PWG 400 und soll zum Winter schließlich am Mast vom Black montiert werden.
Übrigens zeigt es sich immer wieder, dass die weißen Dinger den Black kurzzeitig auf höhere Spitzenleistungen treiben, danach fällt die Drehzahl aber sehr schnell wieder ab. Deshalb sind die schwarzen Flügel ein Muss für die Kumpel mit Netzeinspeisung.
Grüße von
Sandy

10.06.2009 01:14
Generator 

Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Mädels oder Jungs,

sitze gerade vor lauter müdigkeit vorm Rechner und muss lesen das ein Repeller eine rauhigkeit haben sollte, jetzt bin ich wieder Wach.
Irgendwas muss ich wohl Falsch machen, aber um eine gute Aerodynamik hin zubekommen sollte ein Flügel glatt wie ein Kinder PoPo sein ansonsten habe ich enorme lauf Geräusche und die Windströmung reist ab, warum gibt es wohl Firmen die Rotorblätter putzen tut mir Leid aber das verstehe ich jetzt nicht.
Ich weiß zwar das eine rauhigkeit gut zum anlaufen ist aber im Betrieb sollte diese rauhigkeit nicht vorhanden sein.
Ich denke bei der Black Serie sollte auf eine rauhigkeit verzichtet werden, denn Sandy Berichtete das sein Black 300 schon unter 0,5 m/s anläuft, welcher Generator tut soetwas ?
Gerade heute habe ich Stundenlang an einem Rotorblatt geschliefen um eine Super Oberfläche hin zu bekommen, war das vielleicht umsonst ?
Nichts für Ungut nehme diesen Gedanken jetzt mit in meine Träume.

Gruß Generator..........

23.09.2009 21:19
kernbohrer 
Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Generator
ich hoffe als "Neuling" Dir eine Erklärung zu Deinen Flügeln zu geben.

Eine gewisse Rauhigkeit ist gewollt. Die kleinen Verwirbelungen die in dieser Rauhigkeit entstehen, lassen die vorbeiströmende Luft auf einem Luftpolster vorbeigleiten. Der Luftstrom ist also nicht direkt auf dem Flügel, sondern auf der komprimierten Luftpolsterung. So entsteht auch weniger Unterdruck an der Rückseite der Flügel. Hier wird die Verwirbelung nur zum expandieren gebracht.

Hast Du diese Flügel absolut glatt poliert, haften die Atome der Luft regelrecht an dem Flügel. Die Folge ist eine geringe Leistungseinbuße und ein unruhiger Lauf.

Ein anderes Beispiel aus dem Wasser in die Luft gebracht:
Die Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt stellten nach dem Vorbild der Haifischhaut eine Folie her, mit der die Oberfläche moderner Flugzeuge ausgestattet wird. Bis zu drei Prozent des Treibstoffs konnten so eingespart werden.

Von Wachspolitur kann ich Dir nur abraten!

Wenn Du nun Deine Flügel mit einer Schicht vom "Lotusefekt" versiegelst, dann ist die Wahrscheinlichkeit der kleinsten Verwirbelungen wiedergegeben... aber das ist nur meine persönliche These...
Grüße vom Kernbohrer

23.09.2009 21:45
Sandy 

Administrator

Re: Eisbildung an den Flgeln

Leider gibt es immer wieder die Gleichsetzung von großen WKAs und unseren Miniwindrädern. Bei großen Anlagen ist die Rauhigkeit gewollt, so wie du es auch richtig beschreibst. Bei kleinen Anlagen gelten andere Fakten und ich denke, dass unser Generator genau weiß, was er macht.
Normalerweise dürfte ein kleines Windrad wie der Black überhaupt nicht so viel leisten, wie er nachgewiesenermaßen erzeugt, weil er an den Rotorblattspitzen nie in den überkritischen Reynolds - Bereich kommt.
Grüße von
Sandy
P.S. Hatte nicht für Generator geantwortet, der wird sich wohl noch melden

_______________

Meine Anlage

23.09.2009 22:37
Generator 

Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Kernbohrer,

gut das du schreibst das du ein Neuling bist Aber greifen wir mal den Punkt Aerodynamik mal auf, die Rauhigkeit die du erwähnst ist zweideutig, da Punkt 1 ein Gegenstand immer sehr glatt sein sollte um Aerodynamisch durch die Luft gleiten kann, unser bestes Vorbild ist der Wassertropfen.
ich persönlich habe die Welt nicht mehr verstanden wie ich 2 Tage im Windkanal war und einiges Versucht habe um dem Black seine Spitzenleistung abzufordern, wobei mir das nicht gelang da stellte sich die Frage warum ist das draussen im freien möglich und im Spitzenklasse Windkanal nicht möglich normalerweise währe die Frage an dich gerichtet, aber bevor wir hier ein Ratespiel machen beantworte ich dir diese sofort. Eine bestimmte Rauhigkeitsklasse muss im Windkanal gesetzt werden (Turbolenzen) ansonsten hat das mit draussen, also im freien nichts mit zu tun. Ein Windkanal macht die Luft sehr glatt und und versucht keine Turbolenzen zu erzeugen, allerdings kann man auch diese im Windkanal erzeugen durch verstellen der Turbine, aber bis mann darauf kam war ich schon wieder weg. Aber aus Fehlern lernt man.
Die Fischhaut kannst du nicht mit einem Repeller vergleichen, da erstens der Fisch im Wasser lebt andere Struktur der Molekühle, sovern du jetzt denkst warum hat das beim Flugzeug soviel Sprit ersparnis gebracht möchte ich dir auch beantworten, ich denke in der Flughöhe wo ein Flugzeug fliegt ist sehr wenig Sauerstoff also vergleichbar mit dem Wasser, und da denke ich das dort zusammenhänge gibt.
Politur beim Repeller muss ich immer wieder nur empfehlen, da dadurch weniger Dreck aus der Luft sich am repeller absetzt und vorallem im Winter hat man dadurch wesentlich weniger Eisbildung.

Frage an dich.
Warum gibt es Firmen die Repeller reinigen, denn einige Hersteller haben feststellen müssen um so dreckiger das Profile um so weniger Leistung.

Eigentlich müsstest du das auch Wissen, um so dreckiger deine Scheiben sind um so weniger Licht kommt in dein Gewächshaus.

und die Moral von der Geschicht,
vergleiche Wasser und Luft Nie.

Viele Grüße Generator..............

PS. bist du etwa mit meinem Repeller unzufrieden,
Bin in der UNI A....... ausgelacht worden wegen diesem,
aber Komisch das er Perfeckt ist,ja ja die Herrn Docktoren und Professoren. Theorie steht in den Büchern ,aber die Praxis gibt sehr schmutzige Finger.
_______________

Black 300 /12 Volt Inselanlage
420 Ampere Batterien.

23.09.2009 23:00
kernbohrer 
Re: Eisbildung an den Flgeln

Hallo Generator

Zitat:
PS. bist du etwa mit meinem Repeller unzufrieden,
Bin in der UNI A....... ausgelacht worden wegen diesem,
aber Komisch das er Perfeckt ist,ja ja die Herrn Docktoren und Professoren. Theorie steht in den Büchern ,aber die Praxis gibt sehr schmutzige Finger. Zitat Ende

Leider habe ich noch "verflixt noch eins" saubere Finger!!! Hoffe aber in kürze in die Instalationsphase zu kommen!
Bisher ist es nur eine Theorie und es steht nur die Entscheidung auf eine Black300 / Black600.
Für alles andere ist noch das Amt und die evtl. zustimmung vom Nachbarn nötig.
Von EWE habe ich bereits grünes Licht für die Abnahme des Stroms.

Das schöne ist an diesem Forum, daß kurze Erklärungen als richtigstellungen kommen.

Grüße vom Kernbohrer

 1
Oberflächenrauhigkeit   nachgewiesenermaßen   Rauhigkeitsklasse   Instalationsphase   vorbeiströmende   richtigstellungen   Spitzenleistung   Schwingungsfühler   Rotorblattspitzen   Eisbildung   Leistungseinbuße   unterschiedlich   Großwindanlagen   Flügel   rauhigkeit   Spitzenleistungen   Wahrscheinlichkeit   Kleinwindanlagen   Flgeln   Generator

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX