| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
1 Benutzer online

 

Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K
 1 2
23.03.2014 14:48
Blase 
Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Hallo Windgemeinde,

ich bin eigentlich schon viele Jahre registrierter Leser dieses Forums. Nun möchte ich endlich, da jetzt eigene 4 Wände, einen Black 300 mit Netzeinspeisung installieren. Leider hab ich noch nichts hier im Forum über den chin. Wechselrichter gelesen. Kann man einfach statt des Mastervolt-WR den Ginlong GCI 1,5K einsetzen ? Gibt es auch wie beim Mastervolt-WR Auslesesoftware dazu? Gibt es User hier die den Black mit dem Ginlong GCI 1,5K betreiben ? Würde mich über Informationen freuen !

Mit besten Grüßen

Blase

26.03.2014 19:27
Blase 
Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

schade keine Antworten, naja wahrscheinlich gibt es kaum User die diese beiden Gerätschaften betreiben. Der Stamm hier nutzt den Mastervolt...
Einen schönen Abend noch.

26.03.2014 19:50
Sandy 

Administrator

Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

So'n Mist, jetzt hatte ich heute mit Prevent telefoniert und habe dabei vergessen, in Sachen Ginlong nachzufragen.

Nach meiner Ansicht wird es mit dem Wirkungsgrad nicht so optimal laufen. Wechselrichter haben nach meiner Erkenntnis ihren höchsten Wirkungsgrad bei Auslastung in der Nähe der max. Leistung. Allerdings wird der Betrieb bei hoher Leistung irgendwann durch die Erwärmung auch wieder zu höheren Verlusten führen. Nach meinen Tests liegt z.B. bei einem Windmaster das Optimum zwischen 80 - 300 W.
Die Frage ist auch, ob die Einstellungen der Belastungskurve für einen 300 W Windgenerator überhaupt möglich ist. Theoretisch müsste es zwar funktionieren, aber ob in der Praxis das Ergebnis gut wird, sei dahingestellt. Übrigens werden beim Ginlong im Gegensatz zum Windmaster die Einstellungen mit Spannungspunkten in Bezug zur Leistung und nicht zur Stromstärke gemacht.
Auf der New Energy in Husum war Ginlong auch vertreten. Die Wechselrichter sahen rein äußerlich sehr solide verarbeitet aus, was natürlich nichts heißen muss.
Du solltest einfach mal bei Prevent anrufen, dort wirst du sicher eine genaue Auskunft bekommen.

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________



Zuletzt bearbeitet am 26.03.14 19:51

27.03.2014 19:35
Blase 
Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Hallo Rainer,

ich danke Dir für die Antwort. Prevent habe ich angerufen aber kaum Infos erhalten. Der Kollege war auch nicht so gesprächig. Wahrscheinlich sind Blacki und Jinlong zusammen wenig verkauft worden, die Erfahrungswerte fehlen einfach, deswegen hier im Forum kaum ein Echo zu dem Thema. Ich habe nur das günstige Angebot gesehen, der Jinlong kostet ja schon alleine über 800 und das Paket 1380 o.ä.
Ich werde nichts übereilen aber ein Blacki muss aufs Dach

LG Blase

27.03.2014 20:18
Sandy 

Administrator

Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

... es ist immer so eine Sache, wen man gerade am Telefon erwischt Wenn der Cheffe dran ist, gibt es jedenfalls genaue Auskünfte.

Der MPP vom Ginlong reicht von 30 - 400 V, dies ist ein sehr weiter Bereich, so dass es eigentlich funktionieren könnte. Nun weiß ich nicht, bei wem du kaufen willst, ein Kauf mit Rückgaberecht wäre eine Lösung für dich.

Für den Black 600 habe ich auf der New Energy einen neuen Wechselrichter bei Prevent gesehen. Das Teil lässt keine Eingriffe mehr zu, die Powerkurve ist fest vorgegeben. Ganz wichtig: Der Wechselrichter hat alle Zulassungen für den Betrieb im deutschen Stromnetz.

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

27.03.2014 20:31
Blase 
Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

danke nochmal für die Infos, der Mastervolt sagt mir sehr zu, weil Blacki und Mastervolt harmonieren, vorausgesetzt er ist ordentlich eingestellt. Nun geht es aber um die Zulassung in DL und da sieht es schlecht aus für den Mastervolt. Anders beim Ginlong, dieser hat wohl alle erforderlichen elektronischen Baugruppen integriert und somit für DL zugelassen. Leider hat dieser einen höheren Eigenverbrauch von ca. 6W die mit einem Black300 erst einmal übers Jahr gesehen, erwirtschaftet werden müssen

Gruß Blase

27.03.2014 20:44
Sandy 

Administrator

Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Würdest du dich eventuell umstimmen lassen und einen Black 600 auf's Dach bauen?

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________



Zuletzt bearbeitet am 27.03.14 20:45

28.03.2014 20:32
Blase 
Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Hallo Rainer,

gern würde ich den 600er nehmen (er ist nur ein wenig teurer), er ist lauter (der Nachbar wird sich freuen), auch die Schallisolierung im Haus wird ein Problem, zudem habe ich keine Toplage für die Anströmung des Windes. Da hat der Black 300 Vorteile. Warum fragst Du eigentlich ?

Gruß Blase

30.03.2014 19:37
Sandy 

Administrator

Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Nun, ich bin nach den 2 Jahren Black 300 (Netz) der Meinung, es wäre sinnvoller, einen Windgenerator aus der Klasse des Black 600 zu verwenden. Wenn ich bedenke, wie weit ich gehen musste, um die erzielten Erträge zu ernten, dann sage ich: Nie wieder! Nach dem Umbau meines Black 300 auf 12 V und Einsatz in meiner Inselanlage hat sich gezeigt, dass diese Einsatzart, jedenfalls aus meiner Sicht, die richtige ist.

Blase, wer hat dir denn gesagt, der Black 600 ist lauter als der Black 300? Der Black 600 von meinem Kumpel (Hat leider alles zusammen mit seinem Haus verkauft) war im Außenbereich wirklich angenehm von der Geräuschkulisse her und lange nicht so nervös wie mein Black 300. Ok, das Generatorbrummen mag etwas stärker sein, aber wenn dein Nachbar nicht gerade sein Schlafzimmer in 6 m Entfernung vom Black 600 hat, sollte nix passieren.

Persönlich bin ich kein Fan von der direkten Montage eines Windgenerators am Haus. Was ich noch nicht probiert habe: Einen Mast 30 cm vom Haus entfernt auf den Grund stellen und dann über Entkopplungsstücke mit dem Haus verbinden. Keine Ahnung, ob es funktioniert, die Idee hatte ich schon vor 5 Jahren und war ein Vorschlag für meinen Kumpel mit dem Black 600. Leider hat er dann den Mast direkt in seinen Schuppen gestellt. Ich brauche wohl nicht zu erklären, welch ein Höllenspektakel ein Metallmast mitten in einem Gebäude macht, wenn ein Windgenerator bei der Arbeit ist ...

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

30.03.2014 20:38
Blase 
Re: Wechselrichter Ginlong GCI 1,5K

Hallo Rainer,

Du hast mich überredet, bin gerade dabei einen neuen 600er zu kaufen Irgendwo hier im Forum stand, dass der Black 300 leiser ist als der 600er. Auch wenn man keine gute Anströmung hat, ist der kleine Blacki besser geeignet. Du hast viel Erfahrung in Sachen Windgeneratoren, ich glaube Dir dass der 600 nicht lauter ist. Ich habe im Nachbarort einen Black 600 auf einem Mast gesehen, allerdings bei low Wind (wie schon die ganze Woche :-( Sollte es mal wieder mehr Wind geben, dann werde ich den Windmüller besuchen, ein Kumpel wohnt dort in der Nähe, der managt das. Mich interessiert auch ob Einspeisung oder Akkubetrieb. Für mich ist nur die Einspeisung von Interesse. Mir ist die Amortisierung egal, ich erfreue mich an der Technik und jedes Watt was ich nicht bezahlen muss ist ein Gewinn, weil der Blacki ist bezahlt :-)
Mein Haus ist 10m hoch (Giebel) deswegen bin ich von einer Mastmontage abgekommen, weil über eine Höhe von 10m eine Baugenehmigung fällig ist. Ich weiss sehr wohl wie es ist wenn draußen ein Orkan über das Dach pfeift. Ich bin Amateurfunker und hatte auf einem Mietshaus eine 4er Yagigruppe (Antenne) auf dem Dach. Lothar und Kyrill haben meine Antennen mächtig durcheinander gewirbelt. Das Dachgebälk hat ganz schön gearbeitet wo der Mast befestigt war. Da geht einem ganz schön die Düse. Die Windgeschwindigkeit war hier ca. 140km/h und dachte schon meine Antennengruppe wird vom Dach geblasen. In der Straße ein Stück weiter hat es die Energieholzmasten der Oberleitung geerdet hi.
Mit dem Energieunternehmen habe ich auch schon gesprochen, sie verlangen, dass die E-Anlage von einer Firma installiert wird. Eine Antrag auf Genehmigung habe ich noch nicht abgeschickt. Was ist eigentlich wenn ich ohne Genehmigung einspeise, ein Bußgeld? Ich kann doch auch den Energieanbieter wechseln...Ja mal sehen wie es sich entwickelt.

dann viele Grüße von Blase (Jürgen)

 1 2
Windgeschwindigkeit   Energieholzmasten   Entkopplungsstücke   Einspeisegenehmigung   Generatorbrummen   Einspeisewechselrichter   Spannungspunkten   Kühlkombination   Energieunternehmen   unterschiedliche   Wechselrichter   Mini-Solar-Anlage   Sicherheitsbaugruppen   Windangriffsfläche   unterschiedlich   Schallisolierung   Höllenspektakel   Ginlong   Belastungskurve   Geräuschkulisse

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX